AGB

Den vereinbarten Termin für eine Naturführung dürfen Sie bis zu fünf Tage vorher folgenlos absagen. Danach muss ich Ihnen eine Aufwandsentschädigung von 30,- Euro für meine Vorbereitungszeit berechnen, wenn der Termin nicht noch innerhalb der folgenden zwei Wochen verlegt werden kann. Von meiner Seite aus werde ich mich bemühen, einen Termin zu finden. Habe ich keine Termine mehr frei, geht dies zu Ihren Lasten.

 

 

Im Falle einer unverschuldeten Verspätung von mir am Treffpunkt oder der Unmöglichkeit meines Kommens (z.B. in Folge von Unfall oder Krankheit) werden Sie möglichst schnell benachrichtigt. Die Naturführung entfällt dann für beide Vertragspartner folgenlos. Es entstehen dadurch niemandem Ansprüche auf Entschädigung oder Ersatz jedweder Art.

Bei Entfernungen weit über 20 Kilometer zum Treffpunkt der Naturführung vereinbaren wir einen zusätzlichen Betrag für meine Fahrtkosten.

Die Teilnahme an meinen Veranstaltungen erfolgt  auf eigene Gefahr.
Die Inhalte sind sorgfältig erwogen und geprüft. Eine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Bei Sturm und Gewitter entfallen die Naturführungen für beide Vertragspartner folgenlos.

Service: Bei widrigem Wetter zum vereinbarten Termin telefonieren wir miteinander, bevor ich mich auf den Weg zu unserem Treffpunkt mache, ob die Führung (folgenlos!) verschoben werden sollte.

 

 

 

 

[nach oben]

 

gruenesenkrechte2