Quer durch - Mitten drin

Der Wildnistrail im Nationalpark Eifel

Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel ist ein umfassendes, wunderbares Wandererlebnis durch Wälder, Bachtäler und Bergwiesen. Er führt auch über die Hochebene des früheren Truppenübungsplatzes und zur ehemaligen nationalsozialistischen „Ordensburg Vogelsang“.
In Tagestouren lernen Sie die Vielfalt der Landschaften des Nationalparks Eifel und die spannende Rückentwicklung zum europäischen Naturwald, aber auch die hierbei entstehenden Konflikte kennen.
Es werden die Besonderheiten links und rechts des Weges, die Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Naturschutzkonzepte vorgestellt. Anhand der Beziehungen zwischen den unterschiedlichen Lebensformen im Nationalpark werden die empfindlichen Prozesse, die da geschützt werden, ahnbar.
Die aktuellen Diskussionen um Klimawandel und gesellschaftliche Werte lassen eine Auseinandersetzung mit unseren eigenen Vorstellungen von Natur, Mensch und Zusammenleben immer dringlicher erscheinen. Hier hilft uns vielleicht der halbtägige Besuch des einstigen nationalsozialistischen Täterortes Vogelsang.
 

 

Unterkunft: Die Reisegruppe übernachtet
in der Pension Diefenbach in Heimbach-Hasenfeld.

Preis, z.B. im Doppelzimmer: 490,- Euro.

 

 

 

Träger und Anmeldung: Heinrich Böll-Stiftung NRW.

Hier können Sie sich das Programm der Veranstaltung als pdf-Datei  herunterladen.

Hier werden Sie  weitergeleitet auf die entsprechende  Seite im Internet, zum Beispiel für weitere Fragen zu Preisen und  Buchung.

 

 

 

 

[nach oben]

 

IMG_0997

Stand: Oktober 2018

gruenesenkrechte2